Zurück zur Natur

Pro verkaufte Kilowattstunde Thuner AAREstrom fliesst 1 Rappen in einen Ökofonds, der Projekte zur Erhaltung von Naturparadiesen, Verbesserungen an Gewässern oder naturnahen Gestaltung von Lebensräumen in Thun und Umgebung fördert. Mit Geldern aus dem Ökofonds wurden unter anderem die folgenden Projekte realisiert:

Renaturierung Gwattmoos

Das 1.5 Hektaren grosse Gelände liegt in unmittelbarer Nähe des kantonalen Naturschutzgebiets Gwattmösli am Steinhaufenweg im Gwatt. Unter der Leitung von Pro Natura Region Thun wurden 2012 im Rahmen einer Renaturierung umfangreiche Bauarbeiten ausgeführt und aus einer Deponie eine Idylle geschaffen. Entstanden ist ein Lebensraum für seltene Libellen- und gefährdete Amphibienarten. Der Gelbbauchunke gefällt es dort besonders gut. Von Zeit zu Zeit sind auch Schottische Hochlandrinder und Wasserbüffel anzutreffen.

Flyer Gwattmösli und Gwattmoos

Renaturierung Allmendingenbächli

Seit der Renaturierung im Winter 2011/2012 führt das Allmendingenbächli ganzjährig Wasser – also auch im Winter. Mit der Verbreiterung des Bachbettes ist ein wertvoller Lebensraum für Flora und Fauna entstanden, insbesondere für seltene Libellenarten und Potenzial für das Bachneunauge und den Edelkrebs. Im Zuge der Renaturierung wurde auch der Spazierweg im Gebiet des Allmendingenbächlis saniert und die Marksteine neu gesetzt. Spaziergänger können sich nun trockenen Fusses auf den gut befestigten Wegen an einem riesigen Naherholungsgebiet erfreuen.

Gesuch für Projektbeitrag

Möchten Sie ein Gesuch für einen Projektbeitrag einreichen? Ganz einfach: Untenstehendes Formular ausfüllen und einsenden an Email

Sitzungen Ökofonds 2017

Daten:                                      Einreichung Gesuch:   
23. März 2017                          bis 24. Februar 2017    
21. Juni 2017                            bis 26. Mai 2017
7. November 2017                    bis 13. Oktober 2017

 

Dokumente zum Thema

Gesuch für Projektbeitrag
Reglement Ökofonds
Hinweise zu Begriffsdefinitionen
Tätigkeitsbericht 2015